12. Frauenfrühstück

 

Thema: Gesundes Brot und seine Brotqualität

 

Referentin: Monika Lepold (Lebensmitteltechnologin)

 

Die Tradition von Brot begann von 30.000 Jahren. Daraus ist eine traditionelle Brotkultur in allen Ländern der Welt gewachsen. Es ist eine Vielfalt an Brotsorten durch unterschiedliche Formen und Teigführungen entstanden. Während man in den meisten südländischen Ländern das Brot als Beigabe zu jeder Mahlzeit reicht, wird es bei uns vorwiegend zum Frühstück oder als Abend- Brotzeit gegessen.

 

Aus den reifen, goldenen Körnern auf dem Feld entsteht durch handwerkliches Tun und gutes Fachwissen ein lockeres, leichtes und goldfarbenes Brot. Während der Gärphasen finden dabei wichtige Verwandlungsprozesse zu einer neuen Brot-Einheit statt. Es liegt ein großer Unterschied zwischen der alkoholischen Gärung durch die Backhefe im Vergleich zu der Milchsäuregärung durch den Sauerteig. Durch die Milchsäuregärung wird das Brot der Verdauung leichter zugänglich gemacht.

 

In diesem Vortrag wird die traditionelle Entwicklung der Brotkultur vorgestellt. Weiterhin wie aus goldenen Getreidekörnern ein goldenes Brot mit Sauerteig entsteht. Nach welchen Kriterien zeichnet sich ein gutes Brot aus? Hierzu werden wir gemeinsam ein Brot anschauen und sensorisch bewerten.

 

Die Veranstaltung richtet sich an Frauen, die an Erfahrungen und neuen Inhalten interessiert sind. Das Frauenfrühstück beginnt mit einem geselligen Frühstück (Kostenbeitrag 9 €). Anmeldung ist werktags von 14 - 19 Uhr unter 06171-887 75 33 erforderlich. 

 

Die Plätze sind begrenzt. 

  

Wann: Samstag, 10.11., 9 - 11.30 Uhr 

Wo: Treffpunkt AKTIV IM NORDEN

Anmeldung: Anmeldung im Treffpunkt AKTIV IM NORDEN werktags von 14 - 19 Uhr,  die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kostenbeitrag: 9 €.